Fragen und Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Angebot von Fernmitgliedschaft.de.

Sollten Sie nach dem Lesen der FAQ weitere Fragen haben, nutzen Sie bitte unseren Telefon-Support oder wenden Sie sich einfach per E-Mail an uns. Wir werden Ihre Fragen so schnell wie möglich beantworten.

Häufig gestellte Fragen

Ja, Sie erhalten einen offiziellen Mitgliedsausweis Ihres Heimatclubs im Scheckkartenformat. Mit dem Original-Ausweis, der vom Deutschen Golf Verband produziert wurde können Sie weltweit unbeschwert Golf spielen.


Ja, wählen Sie Ihren Wunschclub ganz einfach bei der Beantragung ihrer Mitgliedschaft aus. Je nach gewählter Mitgliedschaft ist Ihr Wunschclub bereits im Mitgliedsbeitrag enthalten oder lässt sich gegen eine geringe Gebühr auswählen. Beachten Sie bitte, dass Sie die Mindestentfernung zum Wunschclub einhalten: Oft 100-150 Kilometer. Bei Unklarheiten helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ja, Sie können in Ihrem Heimatclub gegen Entrichtung der Greenfee-Gebühr Golf spielen. Bei einigen unserer Partnerclubs erhalten Sie als Neumitglied ein kostenloses Greenfee.

In unserer Mitgliedschaft Volles Spielrecht können Sie jederzeit ohne zusätzliche Greenfee-Gebühren in Ihrem Heimatclub golfen.

Ja, die Platzreife ist immer Voraussetzung für eine Mitgliedschaft in einem Golfclub – auch bei einer Fernmitgliedschaft. Wir erkennen alle Platzreife-Bestätigungen von Golf-Professionals (Golf-Pro) an.

Sofort nach Ihrer Anmeldung, unserer Prüfung Ihres Handicaps bzw. Nachweis der Platzreife und dem Eingang des Mitgliedsbeitrages. Den Mitgliedsausweis erhalten Sie in der Regel 2 Wochen nach der Weiterleitung Ihrer Daten an den Golfclub zugesandt. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne einen Vorabnachweis einer Mitgliedschaft aus, mit der Sie sofort golfen können.

Schriftlich bis spätestens 30. September zum 31. Dezember des laufenden Jahres.

Nein, Clubgolf tritt lediglich als Vermittler von Golfclub-Mitgliedschaften an Golfclubs auf und fernmitgliedschaft.de ist eines der Internetportale.

Wer Golf spielen möchte musste lange Zeit Mitglied in einem oft teuren Golfclub werden, mit einmaligen Aufnahmegebühren und nicht selten Jahresbeiträgen in vierstelligem Bereich. Durch diese Beiträge finanzieren die Clubs ihre Golfanlagen. Für Clubs in begehrter Lage mit zahlungskräftigen Mitgliedern stellt dieses Modell kein Problem dar. Clubs in ländlichen Regionen mit weniger Nachfrage geraten hingegen in eine finanzielle Schieflage, wenn Mitgliedsbeiträge ausbleiben und die laufenden Kosten nicht gedeckt werden können.

Die Lösung für kleine und mittelgroße Clubs sind Fernmitgliedschaften. So vergeben sie Mitgliedschaften an Personen die ihren Wohnort in der Regel mindestens 100-150 KM vom Golfclub entfernt haben. Die Fernmitglieder erhalten einen Mitgliedsausweis und können mit diesem weltweit gegen eine sogenannte Greenfee-Gebühr golfen.

Betreiber von Fernmitgliedschaft.de ist die ClubGolf GmbH & Co. KG mit Sitz in Dortmund. 2005 wurde das Unternehmen von leidenschaftlichen Golf-Spielern und Golf-Lehrern mit dem Ziel gegründet, den Golfsport für Jedermann preiswert zugänglich zu machen. Von unserer Idee haben sich inzwischen mehr als 15.000 Golfer und über 40 Partnerclubs überzeugen lassen – wir freuen uns auch Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen!

Rufen Sie uns an

Haben Sie noch eine Frage?

Ihre Frage wurde auf dieser Seite nicht beantwortet? Gerne helfe ich Ihnen mit meinem Team weiter. Telefonisch erreichen Sie uns Montags bis Freitags, von 9:00 bis 17:30 Uhr.

0231 – 44 99 66 55